Wann kommt ein neuer Glücksspielstaatsvertrag?

Drei Glücksspielverträge in zehn Jahren, zeitweise unterschiedliche Gesetzgebung in Schleswig-Holstein und Einwände der EU: Der derzeitige Glücksspielstaatsvertrag erweist sich mehr und mehr als unzulänglich. Dazu zählt auch das online glücksspiel deutschland gesetz. Kritik erfährt er zudem nicht nur von Seiten der Betreiber, wie beispielsweise dem Deutschen Sportwettenverband, sondern auch durch Spielerschützer. Dennoch ist eine Einigung derzeit nicht in Sicht. Bleibt die derzeitige Regelung tatsächlich wie geplant in den nächsten sechs Jahren bestehen?

Dies ist offiziell der Plan der Bundesregierung. Sie sieht vor, den Glücksspielstaatsvertrag erst im Jahr 2021 noch einmal zu überarbeiten. Es ist jedoch selbst für Laien ersichtlich, dass die derzeitige Regelung nicht den aktuellen Anforderungen gerecht wird.

Aktuelle Anforderungen

Aufgrund der unzureichenden Kontrollmöglichkeiten greifen deutsche Spieler zunehmend auf Online Casinos und Sportwettenanbieter zurück, die in Deutschland nicht lizensiert sind. Dies führt dazu, dass der Spielerschutz im Internet derzeit faktisch nicht gegeben ist.

Tritt der Glücksspielstaatsvertrag wie geplant 2017 endgültig in Kraft, sind gerade vom Verbot der Mehrfachkonzession und von den neuen Abstandsforderungen zahlreiche Anbieter betroffen. Es ist davon auszugehen, dass zahlreiche Spielhallen ihr Geschäft einstellen müssen und eine weitere Verlagerung in Richtung Online-Glücksspiel dazu führt, dass noch mehr Risikospieler durch den nicht vorhandenen Spielerschutz gefährdet werden.

Die Mittel, die die Länder gegen illegale Glücksspielangebote anwenden können, sind nutzlos. Die zuletzt verschickten Abmahnungen hatten keinen Effekt. Die Überlegung, den Geldfluss an illegale Anbieter durch Financial Blocking einzudämmen, wurde aufgrund von Bedenken von Datenschützern und der mangelnden Umsetzbarkeit schnell wieder fallen gelassen.

Das Sportwettenkonzessionsverfahren wurde vom Verwaltungsgericht Wiesbaden erst im April 2015 als intransparent und fehlerhaft bewertet, sodass es mit der Forderung nach Dienstleistungsfreiheit nach der EU nicht übereinstimmt. Bereits 2010 hatte der Europäische Gerichtshof entschieden, dass das deutsche Sportwettenmonopol nicht mit EU-Recht vereinbar ist. Seitdem wartet die Branche auf eine Liberalisierung des Marktes und einer Konzessionsvergabe. Zudem wurde die Begrenzung auf 20 Sportwettenlizenzen bereits bei der Veröffentlichung der Regelung 2012 seitens der EU kritisiert, da sie willkürlich sei und auch dem Gleichheitsgrundsatz widerspräche.

Gegen die Vergabe der Sportwettenlizenzen haben verschiedene Anbieter geklagt, die nicht berücksichtigt wurden. Ob die Konzessionen dennoch Gültigkeit erlangen, ist deswegen derzeit noch unklar.

Unser Fazit

Casino KartenDennoch verlagert sich der Glücksspielmarkt immer stärker auf das Internet. Da es laut Glücksspielstaatsvertrag deutschen Unternehmen nicht erlaubt ist, Glücksspiel im Internet anzubieten, führt dies dazu, dass eigentlich alle Online-Spieler illegale Anbieter nutzen. Zugleich ist es jedoch umstritten, dass ein Glücksspielmonopol tatsächlich dafür geeignet ist, Spieler zu schützen. Studien weisen hingegen eher daraufhin, dass Präventionsmaßnahmen und ein strikt regulierter Online-Markt wesentlich besser dazu geeignet sind, Spielsucht zu vermeiden.

Aufgrund der zahlreichen Probleme, die mit dem Glücksspielstaatsvertrag bestehen, werden immer mehr Stimmen laut, die eine früherer Überarbeitung fordern, obwohl die fünfjährige Probephase erst im Jahr 2017 abgeschlossen ist und aufgrund der Verwaltungsprobleme bislang nicht ausreichend genutzt werden konnte. Zwar ist bislang nicht bekannt, ob die Bundesregierung den Glücksspielstaatsvertrag früher überarbeiten wird, der Druck wächst jedoch.

Spielautomaten in Wien weiterhin verboten

Das Spielautomatenverbot in Wien bleibt bestehen und wird von den großen Betreibern akzeptiert. Der Verfassungsgerichtshof hat das seit dem 1. Januar 2015 geltende Automatenverbot bestätigt und die Beschwerde der Betreiber im April abgewiesen.

Verfassungsgericht bestätigt Automatenverbot

Das Gericht begründete die Entscheidung damit, dass das Ende der Bewilligung für Glücksspielautomaten weder verfassungswidrig sei, noch die Erwerbsfreiheit verletzt habe. Eine vierjährige Übergangsfrist für das Auslaufen der Bewilligungen sei ausreichend gewesen, um den Vertrauensschutz nicht zu verletzen. Das Verbot sei zudem im Interesse des Spielerschutzes gerechtfertigt. Bislang haben die Betroffenen noch nicht entschieden, ob sie den Gang zum Europäischen Gerichtshof antreten wollen. Nach Aussage von Novomatic-Sprecher Hannes Reichmann prüfen die Juristen derzeit die weiteren Möglichkeiten.

Novomatic am stärksten betroffen

Besonders betroffen ist die österreichische Firma Novomatic. Von rund 2.700 betroffenen Spielautomaten gehört mit 1.500 Automaten über die Hälfte dem Glücksspielkonzern. Alleine im Admiral Casino im Wiener Prater musste das Unternehmen 400 Automaten stilllegen. Als Konsequenz hat Novomatic rund 80 Mitarbeiter mit Wirkung zu Februar zur Kündigung beim Arbeitsmarktservice angemeldet. Zudem schließt das Unternehmen weitere Kündigungen nicht aus. Allerdings hat das Unternehmen für den Standort Wien-Prater eine Spielbankbetriebslizenz erhalten können und will nun die ehemalige Spielhalle zu einem Vollcasino ausbauen. Als problematisch gilt allerdings, dass die Casinos Austria, die die bereits bestehenden zwölf Spielbanken betreiben, bei der Vergabe der Lizenzen nicht berücksichtigt wurden und Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht eingebracht haben. Der ursprünglich vorgesehene Start am 1. Juli kann somit nicht eingehalten werden. Sollte die Entscheidung zu Ungunsten von Novomatic, die übrigens auch eine Lizenz an Stargames vergeben haben, ausfallen, wären weitere 270 Arbeitsplätze bedroht.

Glücksspiel verlagert sich auf Sportwetten

Unterdessen verlagert sich der Glücksspielmarkt durch das Automatenverbot in Wien auf Sportwetten und Online Casinos. Mit einem Zuwachs von 18 Prozent war der Sportwettenmarkt ohnehin einer der Branchen, der am stärksten wuchs. Seit dem Verbot gehen Schätzungen davon aus, dass der rund 3,5-mal so große Umsatz mit Automaten sich verstärkt auf diesen Bereich konzentriert.

Grund dafür ist auch, dass Spielautomaten in der Vergangenheit vor allem in Wettlokalen betrieben worden sind und die regelmäßigen Kunden nun in Sportwetten einen Ersatz suchen. Während Sportwetten im Jahr 2015 online bislang lediglich einen Zuwachs von vier Prozent verbuchen konnten, sind es bei Sportwetten in Spielhallen mehr als 20 Prozent.
Doch auch das bislang unzureichend regulierte Online-Glücksspiel soll von dem Verbot profitieren können. Insgesamt konnte der Umsatz hier um 5, 1 Prozent zulegen, wie stark dieser Zuwachs vom Automatenverbot abhängt, ist jedoch unklar. Die Umsatzsteigerung wird auch durch die Ausweitung des Marktes auf mobile Endgeräte begünstigt.

Interessanter Fernsehartikel zum Verbot

Verbot wird nicht von allen eingehalten

Schätzungen gehen zudem davon aus, dass in Wien trotz des Verbotes noch rund 650 Automaten illegal betrieben werden. Im Bundesland Salzburg und in Tirol, in denen Glücksspielgeräte bereits länger verboten sind, werden derzeit noch 800 und 700 Automaten illegal betrieben. Vor allem in Kulturvereinen für Menschen mit Migrationshintergrund finden sich die Spielautomaten immer häufiger. Und dies, obwohl den Betreibern ein hohes Bußgeld droht: Bis zu 22.000 Euro Strafe könne je Gerät fällig werden.

Welche Strategien sind in Online Casinos erfolgreich?

Die meisten Spieler probieren früher oder später Strategien oder Tipps aus, mit denen sich der Gewinn im Casino deutlich steigern lassen sollen. In manchen Fällen geben sie dafür sogar Geld aus. Doch lohnt sich die Investition? Wie können Spieler ihren Erfolg im Online Casino steigern? Deshalb zeigen wir Ihnen hier in diesem Artikel alle Strategien für Casinos. So werden Sie in jedem Fall von unserer online casino strategie erfahrung profitieren.

Slots

slotsSlots sind reine Glücksspiele. Es gibt keine Strategie, die es ermöglicht, den Spielautomaten dazu zu bewegen, einen Gewinn auszuschütten. Allerdings können folgende Tipps dafür sorgen, den Verlust zumindest zu begrenzen und somit auf lange Sicht erfolgreicher zu spielen:

  • Je höher die Auszahlungsquote, umso geringer ist der wahrscheinliche Verlust je Spiel.
  • Relevant ist außerdem das Verhältnis von Spieldauer und Einsatz. Ein Spiel, das 15 Sekunden dauert und 20 Cent kostet, ist auf lange Sicht günstiger als ein Spiel, das 5 Sekunden dauert und 10 Cent kostet.
  • Bei mehreren Gewinnlinien ist es empfehlenswert, den Einsatz gleichmäßig auf alle Linien zu verteilen, anstatt einen größeren Betrag auf eine Gewinnlinie zu setzen.
  • Bei Bonusrunden können kleinere Gewinne bedenkenlos gesetzt werden. Größere Gewinne sollten hingegen ohne Risiko ausgezahlt werden.

Roulette

Wie Spielautomaten ist auch Roulette alleine vom Zufall abhängig. Dennoch kursieren zahlreiche Strategien, wie Spieler den Gewinn erhöhen können sollen. Leider ist keine davon tatsächlich erfolgreich, viele sind sogar gefährlich.

  • Bei französischem Roulette ist der Bankvorteil am geringsten. Deswegen sollte diese Form immer amerikanischen oder anderen Roulette-Varianten vorgezogen werden. Entscheidend hierbei ist, dass der Spieler die Möglichkeit erhält, die Hälfte seines Einsatzes zurückzufordern, wenn er auf Schwarz oder Rot gesetzt hat, und die Null fällt. Roulette-Versionen ohne diese Option oder mit Doppel-Null sollten Spieler meiden.
  • Spieler sollten sich nicht davon verleiten lassen, ihren Einsatz zu erhöhen, nur weil eine bestimmte Chance mehrfach hintereinander getroffen wurde. Welche Farbe oder Zahl bei Roulette fällt, ist rein vom Zufall abhängig und wird durch die vorherigen Ereignisse nicht beeinflusst. Davon auszugehen, dass schwarz fällt, weil 15-mal zuvor rot getroffen wurde, ist ein Irrtum, der bereits zahlreiche Spieler in den Ruin getrieben hat.

Black Jack

blackjackAuch für Black Jack gibt es keine gewinnbringende Strategie. Spieler können mit den folgenden Tipps jedoch ihren Erfolg erhöhen:

  • Black Jack sollte niemals gegen Geld gespielt werden, wenn der Spieler nicht genügend Hintergrundwissen und Erfahrung gesammelt hat. Erst wer weiß, wie er sich am klügsten verhält, wenn er selbst Karten mit Wert von 12-16, 17 und 18-20 erhalten hat, sollte sich an ein Spiel wagen.
  • Andere Spieler überprüfen. Sitzt ein Anfänger in der dritten Box, ist es wahrscheinlich, dass dieser durch Fehler den Dealer begünstigt.
  • Karten zählen funktioniert im Online Casino nicht.

Generelle Tipps:

  • Niemals Geld für Strategien oder Tipps ausgeben, die den Erfolg garantieren.
  • Bonus nutzen, um die Gewinnchancen zu steigern und den Bankvorteil zu verkleinern.
  • Vor Beginn einer Session Gesamteinsatz festlegen und niemals überschreiten.
  • Niemals Geld investieren, dass an anderer Stelle benötigt wird.
  • Bei einer Pechsträhne aufhören.
  • Nicht aufgrund von Gewinnsträhne Einsatz erhöhen.

Ausführlicher Bericht über Tipps und Tricks in Casinos

Weitere Tipps und Tricks für Ihr Spiel im Casino finden Sie in in diesem Ratgeber auf Youtube. Leider ist das Video auf Englisch, der Inhalt und die Tipps sind dafür aber extrem gut und wichtig.

Ist das Spielen im Online Casino gefährlich?

Die Frage ob Glücksspiel im Online Casino gefährlicher ist als in der realen Welt, ist noch nicht abschließend geklärt. Verschieden Studien liefern zu dieser Frage unterschiedliche Erkenntnisse. Allerdings scheint es eine Tendenz dahin zu geben, dass Online Glücksspiel tatsächlich schneller süchtig macht, als herkömmliches Glücksspiel. Die folgenden Faktoren gelten dabei als besonders gefährdend:

[Read more…]

Moneybookers / Skrill in Casinos

Das Unternehmen Moneybookers / Skrill und dessen Funktionsweise

skrillMoneybookers ist ein Unternehmen, dessen Name in Skrill geändert wurde. Das Unternehmen stammt aus Großbritannien und ermöglicht online Zahlungen. Dies ist eine vorteilhafte Option für Online Zahlungen. Die Mitglieder können dank Skrill für Produkte im Online Handel zahlen oder sich im Online Casino beweisen und das Geld online bereithalten. Das Online Geld Institut bietet eine einfache und schnelle Möglichkeit online zu zahlen.

Bei diesem Unternehmen handelt es sich um ein Prepaid System, wobei der Kunde zuerst Geld einzahlen muss, um dieses online zu nutzen. Eine erleichternde Voraussetzung ist es, dass die Möglichkeit besteht, das Konto nicht aufzuladen und trotzdem Online Zahlungen zu machen. Eine Übersicht an Casinos die Moneybookers akzeptieren finden Sie zum Beispiel auf einer Seite wie dieser hier. Skrill denkt an die Nutzer und bietet eine einfache Nutzeroberfläche, die jedem Nutzer verständlich ist. Das Service von Skrill ist in über 40 Ländern verfügbar und bietet seine Leistung nach einer kurzen Registrierung an. Der Ersteller des Kontos kann jederzeit ein Konto kostenlos erstellen und Geld einzahlen. Während der Erstellung des Kontos kann bestimmt werden welche Währung genutzt wird.

Nach dieser Einstellung kann die Währung nicht mehr geändert werden. Die Premium Benutzer genießen den Vorteil, dass sie mehrere Konten in unterschiedlichen Währungen erstellen können. Skrill bietet den Nutzern etliche Bannertools und eine MasterCard, die nach Wunsch bestellt werden kann. Die MasterCard ist ein Konto, dass mit dem Bankkonto verknüpft wird, wobei die Spieler der Casinospiele die Möglichkeit haben direkt auf das Online Guthaben einzugreifen. Bei der Benutzung von Skrill sollte beachtet werden, dass bei einem inaktiven Konto jeden Monat Gebühren in der Höhe von 1 Euro anfallen.

Die Wichtigkeit der Benutzung von Skrill in Casinos

Dank der Mitgliedschaft von Skrill oder Moneybookers genießen die Mitglieder viele Vorteile. Moneybookers ermöglicht einen bequemen und schneller Zahlungsablauf, als es der Fall in der Vergangenheit war. Ein Mitglied kann dank Skrill nach der Verifizierung einen Betrag in einer maximalen Höhe von 10 000 Euro versenden. Allerdings kann dieses Limit auch nach Wunsch gesteigert werden. Nach der Registrierung und der Verifizierung ist das eigentliche Versenden von Geld einfach und unkompliziert. Für das Versenden des Geldes gibt der Nutzer die E-Mail Adresse an und die Höhe des Betrages. Mit einem Klick ist das Geld schnell versendet und man kann sich in den Casinoraum begeben und sein Glück testen. Den Mitgliedern steht eine Möglichkeit zur Verfügung, wobei personenbezogene Daten eingestellt werden können.

skrill-karte

Die Vorteile von Skrill / Moneybookers

  • Sichere Benutzung und Zahlung, ohne Risiken
  • Kostenfreie und schnelle Registrierung
  • Unkompliziertes Versenden des Geldes
  • Keine Software muss heruntergeladen werden
  • Bequeme Zahlung
  • Mit der Aktivierung der Sicherheitstoken kann Geld rückerstattet werden
  • Ein vorteilhaftes Premium Angebot für Mitglieder
  • Die Mitgliedschaft kann jederzeit gekündigt werden

Die Nachteile von Skrill oder Moneybookers

Für alles andere, außer der Registrierung, entstehen Gebühren